MyAutomation direkt testen!

MyAutomation direkt testen!

MyAutomation in Aktion erleben

MyAutomation fungiert als Bindeglied zwischen Automic Automation und dem Fachanwender, der das Automic Web Interface mit seiner technischen Komplexität nicht benötigt. Die Hauptkomponente von MyAutomation wird als Serveranwendung in einen Tomcat Application Server ausgerollt. So können von MyAutomation unterstützte Features wie HTTPS/SSL und Single-Sign-On einfach eingebunden werden.

Laden Sie hier unsere aktuelle MyAutomation - Broschüre herunter!

Systemvorraussetzungen

Für die Installation von MyAutomation sollten folgende Voraussetzungen gegeben sein. Eine ausführlichere Version dieser finden sie in der Installationsanleitung in unserem Dokumentationspaket.
Voraussetzung Empfohlen
Betriebssystem 64-Bit-Betriebssystem (Java- und Tomcat-fähig) Linux, Windows
Java JDK1.8/OpenJDK8 JDK1.8/OpenJDK8 oder höher
Tomcat Tomcat 8 Tomcat 8 oder höher
Automic Automation Engine Version 12.0 Version 12.1+
Datenbank (Nicht erforderlich) (Nicht erforderlich)
Automic Automation AWI (Nicht erforderlich) (Nicht erforderlich)
Arbeitsspeicher 4 GB 8 GB
CPU 2 Logical Cores 4 Logical Cores+
Festplatte 1 GB 10 GB+
Netzwerk 100 Mbit/s 1 Gbit/s+

Zudem sollte ein technischer User für MyAutomation (inklusive Homeverzeichnis) eingerichtet sein, welcher typischerweise der auch für Tomcat genutzte User ist. Dieser sollte zusätzliche Schreibzugriffe auf das Konfigurations- und Log-Verzeichnis von Tomcat (“conf” und “data/logs”) haben.

Die Automic Automation AE sollte vom Server über das Applikationsinterface Automic Java API erreichbar sein. Der Server selbst muss darüber hinaus über einen DNS-Namen bzw. eine CN-fähige URL erreichbar sein.

Für den Client gibt es keine speziellen Hard- oder Softwareanforderungen. MyAutomation setzt lediglich einen „handelsüblichen“ Computer mit modernem Browser voraus, welcher über HTTPS den Server erreichen kann.

Unterstützt werden marktübliche Browser, die HTML5, CSS3 und JavaScript beherrschen. Getestet ist MyAutomation in folgenden Browsern:

Microsoft Internet Explorer / Edge 11+
Mozilla Firefox 60+
Google Chrome 70+
Opera 70+

Bereitstellung des Applikationsinterfaces

MyAutomation verbindet sich über das Applikationsinterface mit der Automation Engine (Achtung: gemeint ist nicht die CallAPI). Aus lizenzrechtlichen Gründen muss das mit Automic Automation mitgelieferte Applikationsinterface (uc4.jar) vom Kunden selbst bereitgestellt werden. Es sollte die gleiche Version wie die der Automic Automation Engine aufweisen, wobei seit Automic Automation Version 10 die Versionen weitgehend auf-/abwärtskompatibel sind.

Kein Datenbankzugriff nötig

Ein direkter Zugriff auf die Automic Automation-Datenbank ist nicht erforderlich. Alle Operationen laufen über das offizielle Automic Automation-Applikationsinterface.

Technischer Automic Automation-Benutzer

MyAutomation benötigt einen technischen Automic Automation-Benutzer, um mit der Automation Engine zu kommunizieren. Dieser Benutzer wird für sämtliche Operationen verwendet. Daher benötigt er Lese- und Ausführberechtigungen auf sämtliche angebundenen Automic Automation-Objekte und -Workflows. Des weiteren werden bestimmte Konfigurationen und Steuerungsdaten ebenfalls in Form von Automic Automation-Objekten in einem dedizierten Automic Automation-Ordner (typischerweise “MYA”) abgelegt. Für diesen benötigt der Automic Automation-Benutzer auch Schreibberechtigungen .

Wahl des Automic Workload Automation Mandant

Grundsätzlich funktioniert MyAutomation in jedem Automic Workload Automation Mandanten (Client). Allerdings ist darauf zu achten, dass sich MyAutomation im selben Automic Workload Automation Mandanten befinden, in dem sich auch die zu kontrollierenden Automic Workload Automation Objekte befinden.

Anbinden existierender Workflows an MyAutomation

Existierende Workflows können an MyAutomation angebunden werden, um beispielweise von Fachanwendern gestartet oder in einem von MyAutomation bereitgestellten Process Tracking Dashboard verfolgt werden zu können. Dafür müssen nach der Installation von MyAutomation entsprechende Automic Automation-Includes in die bestehenden Workflows eingebunden werden. Es ist von Vorteil (aber nicht zwingend erforderlich), wenn bei existierenden Workflows der ARCHIVE_KEY1 oder ARCHIVE_KEY2 noch nicht belegt sind, da MyAutomation eines der beiden Felder für das Tracking benötigt.

Laden Sie sich direkt das Datasheet mit den erforderlichen Systemvorraussetzungen herunter.

Sie möchten die Vorteile von MyAutomation nutzen?

Jetzt die MyAutomation - Testversion anfordern!